Selbstständigkeit vs. Angestellter sein

Wo der Unterschied liegt

Leider lernen wir weder in der Schule, noch in den meisten anderen Bildungseinrichtungen, etwas über den Unterschied von beruflicher Selbstständigkeit und der Tätigkeit als Angestellter. Im Gegenteil; wir lernen in der Regel: „Lerne viel, mach einen guten Abschluss, und dann bekommst Du eine gute Stellung.“

Was notwendig ist als selbstständige/r (Klein-) Unternehmer/in erfolgreich zu sein, wird selten gelehrt. Ich weiß nicht, bei welcher Schule oder Akademie Sie Ihre Ausbildung als Gesundheitsberaterin absolviert haben. Sie haben sich bestimmt viel Wissen angeeignet – aber haben Sie auch gelernt worauf es ankommt als Selbstständige erfolgreich zu sein?

Sie können noch so viel Wissen haben und kompetent sein, viel Arbeit und vielleicht einiges an Geld in Ihren Start in die Selbstständigkeit investieren – wenn Sie Menschen nicht von sich und Ihren Leistungen überzeugen können, wird es schwierig. Bitte missverstehen Sie mich nicht; ich will hier nicht schwarzmalen. Aber das ist die Realität für jeden selbstständigen (Klein-) Unternehmer.

Als Angestellte setzten Sie Ihr Wissen um, indem Sie die Ihnen übertragenen Aufgaben erledigen, und dann erhalten Sie am Ende des Monats Ihr Gehalt. Als Selbstständige können Sie sich viel Mühe geben, Geld investieren – wenn Sie Ihre Dienstleistungen oder Produkte den Menschen nicht überzeugend präsentieren können, haben Sie außer Kosten und Arbeit nichts.

Frau

Und damit sind wir beim Verkaufen. Das Wort Verkaufen hat für manche Menschen einen, sagen wir mal, etwas negativen Touch. Dazu füge ich Ihnen einen kurzen Auszug aus meinem eBook ein:

Verkaufen heißt genau genommen überzeugen. Wenn Sie von dem, was Sie tun oder tun wollen, überzeugt sind – warum sollen Sie dann nicht andere Menschen überzeugen (und so verkaufen) können? Jeder Mensch verkauft letztlich etwas.

Selbst als Angestellter verkaufen Sie etwas - Ihre Fähigkeiten und Ihre Zeit. Dafür bezahlt der Arbeitgeber und für nichts anderes. Warum gibt man sich so viel Mühe eine gute Bewerbung zu schreiben und beim Vorstellungsgespräch einen guten Eindruck zu machen? Ganz einfach - weil man sich verkaufen will. Das negative Image, das dem Wort Verkaufen so gerne angehängt wird, ist letztlich nichts als Nonsens.

Um Klienten, Kurs- und Seminarteilnehmer zu gewinnen, müssen Sie Überzeugungsarbeit leisten. Und das können Sie nur über Werbung und andere Marketingaktivitäten. Aber wenn Sie wissen, wie Sie Menschen von sich und Ihrer Dienstleistung Gesundheitsberatung überzeugen können, stehen Ihre Chancen wesentlich besser als selbstständiger Gesundheitsberater erfolgreich zu sein.

Natürlich hängt eine erfolgreiche Selbstständigkeit nicht nur davon ab, ob Sie verkaufen können. So einfach ist es nicht. Aber ohne das geht es überhaupt nicht.

Zurück zur Startseite